Regionalleiter Uwe Kutschenreuter holt die 96-Fußballschule nach Thüringen und Sachsen

Über 150 Nachwuchskicker trainieren wie kleine Profis Gut ausgerüstet, starteten die Kicker in Hohndorf in den Tag mit der Fußballschule. Dank der Unterstützung des Heinz von Heiden Regionalleiters Uwe Kutschenreuter und des Bauherrenfachberaters Frank Löffler war die 96-Fußballschule in diesem Sommer in Thüringen und Sachsen zu Gast.

Engagement für den Nachwuchs

„Für uns steht ganz klar der Spaß im Vordergrund“, fasst Uwe Kutschenreuter sein Engagement für die örtlichen Fußballvereine zusammen. „Die Kinder können sich bei einem Fußballcamp so richtig austoben und lernen dabei eine Menge. Das unterstützen wir gerne. Daher ist es uns immer eine Freude, wenn wir die 96-Fußballschule in unsere Region holen können. So können wir das Engagement bei den Erstligakickern von Hannover 96 sehr gut für die Nachwuchsförderung vor Ort nutzen.“

Quelle: Regionalleiter Uwe Kutschenreuter holt die 96-Fußballschule nach Thüringen und Sachsen – Aktuelles – Heinz von Heiden

Advertisements